Daniela Rieß

Dozentin für Sprach- & Mediendidaktik am Institut für Germanistik ∣ Universität Kassel Forschungsprojekt zum Thema „Digitales Schreiben und Schreibberatungen“.

Systemische Beraterin & Coach
Cand. Systemische Familientherapeutin

Dichterin & Autorin

Vita Daniela Rieß

Daniela Rieß, Jahrgang 1978, lebt und arbeitet heute in Kassel. Daniela Rieß studierte Germanistik und Erziehungswissenschaften (mit humanistischen, beraterischen, medienpädagogischen sowie theaterpädagogischen Schwerpunkt) in Kassel, war zeitgleich in der Kinder- und Jugendkulturarbeit, an Schulen und im spiel-/ kreativitätspädagogischen Bereich sowie als studentische Hilfskraft & Tutorin aktiv. Pädagogische Leitung des Spielmobils Rote Rübe Kassel 2005 bis 2007 und eigene Firma muva piktscha GbR zur Produktion von Dokumentationen, pädagogischen Filmen und Lernclips.

Nach Studienabschluss Beginn der Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik (Sprachwissenschaft) der Universität Kassel, Akteurin im Forschungsprojekt Kunst – Sprache – Öffentlichkeit -Kommunikationsraum documenta 12 (Prof. Dr. Andreas Gardt & Dr. Ingo Warnke) im Jahr der Geisteswissenschaften 2007. Dort moderierte sie im Rahmen des Projektes verschiedene Kommunikationsformate (bspw. bei den lunch lectures). Seit 2007 Ausbilderin von Tutor_innen und Berater_innen am Fachbereich 02 der Universität Kassel. Mitarbeit am HSK-Projekt (Handbücher zur Sprach- & Kommunikationswissenschaft) bei Prof. Dr. Andreas Gardt.

Von 2008 bis 2010 Projektmanagerin agiles Projektmanagement für Kommunikationsprozesse, Teamentwicklung, Prozessentwicklung, Klimabildung und Bürgerbeteiligung bei der Etablierung von Klimaschutzkonzepten.
2010 Gründung der Firma spellart: Textgestaltungen, Moderationen, Medienprojekte & Mediengestaltungen, agiles Projektmanagement sowie Beratungen. Zudem begleitete sie medienpädagogische und deutschdidaktische Projekte an Schulen, u.a. für das hessische Kultusministerium und verschiedene Schulämter in Kooperation mit der Firma kontextmedien.

Bis heute ist Daniela Rieß Dozentin für Sprachdidaktik am Institut für Germanistik / Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel. Ihr Fachgebiet ist die Sprach- & Mediendidaktik. Schwerpunkt der Seminare: Praxisorientierung für Lehramtsstudierende durch Simulationen von Unterrichtsszenarien im Fach Deutsch für Haupt-/Realschule, Gymnasium und Berufsschulen. Sie beschäftigt sich mit der Frage, wie ein integrativer Ansatz im Deutschunterricht handlungs- und produktionsorientiert aus der Verbindung von Literatur- & Sprachdidaktik im Bereich Sek I und Sek II unter Einsatz digitaler Medien gelingen kann. Promotionsvorhaben mit dem Titel: Digitaler Deutschunterricht – Mit digitalen Medien multimodale Texte produzieren und, durch ressourcenorientierte Textrückmeldungen sowie Peer-Schreibberatung, Schreib- und Medienkompetenz individuell fördern.

Im Dezember 2018 startete sie gemeinsam mit Dr. Katja Faulstich-Christ ein Kooperationsprojekt mit der Lichtenbergschule, Gymnasium des Landkreises Kassel, zum digitalen Schreiben. Ziel ist die Entwicklung konkreter Schreibszenarien zur Förderung von Schreib- und Textproduktionskompetenz mit digitalen Medien, begleitet von Peer-Textrückmeldungen sowie Schreibberatung durch Studierende aus den Seminaren des IfG Uni Kassel.

Darüber hinaus ist Daniela Rieß seit 2008 Beauftragte für die Ausbildung von Beraterinnen und Beratern am Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften der Universität Kassel: Entwicklung und Durchführung der Ausbildung und von Seminaren Lösungsorientierte Kurzzeitberatung, Beratung bei Lernstörungen & Prüfungsangst, Lern- & Mediencoaching. Zudem gibt sie Beratungen, Coachings und Supervisionen für Angestellte und beratend tätige Studierende am Fachbereich 02.

Freiberuflich als systemische Beraterin, cand. systemische Familientherapeutin & Coach in eigener Praxis tätig sowie als Business Coach & Agile Coach in den Bereichen, Agile Coaching, Systemisches Coaching, Teamentwicklung, Kreativitäts- & Ideenmanagement, Liberating Structures, Mediencoaching und Seminare für Führungskräfte in Kooperation mit Karola Märte lifecoachingkassel.

Als Autorin und Dichterin seit 2005 tätig, verschiedene Veröffentlichungen Lyrik und Prosa. Daniela Rieß leitet seit 2005 zudem verschiedene Schreibwerkstätten, Ausbildungen zum Kreativen Schreiben sowie einzelne Kulturprojekte und ist frei künstlerisch aktiv (Spoken-Word-Performances in Kooperation mit der Pianistin Lisa Sommerfeld und Ausstellungen). 

Daniela Rieß ist zweifache Mutter.

Veröffentlichungen:

gegen Rotampeltage. Gedichte. Czernik Verlag / Edition L, 2011.

Jupiter, nördlich. In: Planet Kassel. Anthologie zum Nordhessischen Autorenpreis. Verlag Wortwechsel, 2012.

Preisträgergedichte. In: Anthologie zum Kammweg Literaturpreis. 2014.

Venus de Silva. In: Himmel. Hölle. Heimatkunde. Anthologie zum Nordhessischen Autorenpreis. Verlag Wortwechsel, 2015.

Drei Gedichte in der Anthologie all over heimat. Hrsg. Matthias Engels, Thomas Kade, Thorsten Trelenberg.

Vorträge:

Clips, Youtube, Gaming – Multimediale Erzählstrategien untersuchen und über die Produktion multimodaler Produkte anwenden lernen. Vortrag und Workshopleitung an der Lichtenbergschule Gymnaisum des Landkreises Kassel zum pädagogischen Tag, 5. März 2019.

Kinder und Jugendliche in der Netzwelt. Von medienkompetenter Nutzung digitaler Medien zu Cybermobbing, Happy Slapping, Pornografisierung. Medienkompetenzentwicklung als Prävention.

Vortrag im Rahmen der Tagung der International Police Association (IPA) mit dem Leitthema Kinder und Jugendliche als Täter und Opfer – Gefährdung in der Adoleszensphase – Anforderungen an Polizei und Sozialarbeit.“ 27. Februar 2012 bis 2. März 2012.

Vortrag Medienethik & Zivilcourage fördern im Rahmen des Projektes Fairständnis für neue Medien für das HKM, über die Firma kontextmedien. Idstein, August 2010.

Vortrag zum Thema „Soziale Medien und meine Daten – Jugendliche in den Sozialen Medien und auf dem Weg in die eigene Ausbildung“ für die Jakob Grimm Schule Rotenburg am 27. Juli 2011.

Vortrag im Dezember 2008 Tendenzen der kognitiven Linguistik im Seminar von Prof. Dr. Andreas Gardt „Textverstehen und Kognition“.
WS 2008/2009.

Auszeichnung:

Auszeichnung Hessischer Hochschulpreis „Exzellenz in der Lehre“ 2008 mit dem didaktischen Format der Tutoren- und Beratungsausbildungen am Fachbereich 02 der Universität Kassel, gemeinsam mit Folkert Degenring und Anna Lina Dux.